Verbandsliga 2 TS Rodalben - TuS Heiligenstein 36:28

Moderator: webpascal

Antworten
emil

Verbandsliga 2 TS Rodalben - TuS Heiligenstein 36:28

Beitrag von emil » Mi 11. Nov 2009, 11:59

Sieg mit Schwierigkeiten

Rodalben: Von der Tabellensituation her schien alles eine klare Sache zu werden, jedoch machte es die TuS Heiligenstein der TSR am vergangenen Samstag verdammt schwer. Am Ende stand dann ein 36:28-Erfolg, der jedoch erst kurz vor Spielende so deutlich wurde.

Der Anfang der TSR war sehr überzeugend. Man hatte sich vorgenommen den Gegner besonders in der Abwehr nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Schnell führte man mit 5:0 und hier stand die Abwehr wie eine Mauer. Mit zunehmender Spieldauer wurde jedoch alles anders. Im Angriff ließ man viele Chancen ungenutzt und Heiligenstein kam auf. Der Gast konnte zum 7:6 aufschließen. Es lief ganz einfach nicht mehr so wie man es gewohnt war. Der Rodalber Rückraum traf dann wieder besser und man ging mit 17:10 in Führung. Die letzten Angriffe vor der Pause wurden wieder schlechter abgeschlossen. Der Gästetorhüter zeigte aber auch eine hervorragende Partie und er machte es den TSR-Stürmern nicht gerade leicht. Etliche Würfe parierte er und sorgte so für den 17:14-Pausenstand.

Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Die TSR versuchte alles, jedoch Heiligenstein blieb am Ball. Zwischendurch stand es dann 22:21 und es kam noch etwas schlimmer. Dezimiert durch viele Zeitstrafen gelang den Gästen sogar die Führung. Letztmals führten sie noch mit 25:26 und die Partie war noch lange nicht gelaufen. Zum Matchwinner wurde an diesem Abend Felix Weishaar. Mit seinen Treffern sorgte er dafür, dass der Vorsprung der Gäste nicht höher wurde. Vier Tore in Folge und ein Siebenmeter von Florian Christ sorgten für das 26:26-Unentschieden. Die Schlussphase gehörte dann wieder der TSR. Mit schnellen Tempogegenstößen war man nun erfolgreich und am Ende stand dann ein glücklicher 36:28-Erfolg für die Turnerschaft. Mit dem Ergebnis waren die Trainer zufrieden, jedoch nicht mit dem gesamten Spielverlauf, denn das hätte beim knappen Spielstand auch anders verlaufen können.

Vielleicht war dies auch für die Mannschaft wichtig, weil man ja nun weiß, dass man einen Gegner, auch wenn dieser auf dem siebten Tabellenplatz steht, nicht auf die leichte Schulter nehmen kann.

Angelo Seelinger, Lukas Seitz, Patrick Seitz, Florian Christ 6/2, Philipp Käflein 1, Fabian Hauck 2, Johannes Majer 2, Johannes Matheis 4, Christian Frank 4, Florian Bold 3, Eric André 3, Kevin Hauck 6, Felix Weishaar 5.

Vorschau:

Am kommenden Samstag, dem 14. November 2009, findet das nächste Spiel statt. Um 19.30 Uhr muß die Truppe der Trainer Spitzer/Schiel in Kandel antreten. In der vergangenen Runde hat man beide Spiele gewonnen. Das letzte Spiel hat Kandel in Dahn verloren. Zur Zeit belegt man den 6. Tabellenplatz. Es wird am Samstag wohl kein Selbstläufer werden und die TSR wird wohl alles geben müssen, um dort zu gewinnen. Auf keinen Fall sollte man den Gegner unterschätzen, denn Überheblichkeit könnte nur schaden. hm
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste