Verbandsliga SG Walsheim/Essingen/Rhodt - TS Rodalben 27:31

Moderator: webpascal

Antworten
emil

Verbandsliga SG Walsheim/Essingen/Rhodt - TS Rodalben 27:31

Beitrag von emil » Mi 23. Sep 2009, 17:20

Gelungener Saisonbeginn

Endlich war es soweit. Alles fieberte dem ersten Rundenspiel entgegen und was die TSR am vergangenen Sonntag in Walsheim-Essingen-Roth zeigte, war schon eine Superleistung.

Am Ende stand ein 31:27-Sieg für die Spitzertruppe.


Nachdem die Hausherren das Pokalspiel in Herxheim beobachtet hatten dachten sie wohl, dass dies für sie eine leichte Sache werden könnte. Die TSR heute erstmals fast kopmplett, es fehlten Kevin Hauck (Bundeswehr), Jens Marchetti (verletzt) und Timm Wilhelm (Urlaub), zeigte eine sehr starke Mannschaftsleistung. Von Beginn an wollten die Hausherren nichts anbrennen lassen. Schnell führten sie mit 4:1. Die Turner ließen sich jedoch nicht nervös machen und machten selbst ruhig das Spiel weiter. Dem Neurodalber Eric André war es dann vorbehalten zum ersten Mal den 4:4-Ausgleich zu erzielen. Die Rodalber Abwehr hatte sich nun besser auf den Gegner eingestellt und hier war es besonders Felix Weishaar, der seinen Mitspielern gezeigt hat wie es geht. Felix ist für die Rodalber Abwehr eine absolute Verstärkung. In der Folgezeit verlief die Partie ausgeglichen. Einer Führung der Hausherren setzte Rodalben immer den Ausgleich entgegen. Dies geschah so bis zum 14:14-Pausenstand.

Nach dem Wechsel kam nun die Halbzeit der TSR. Patrick Seitz sorgte für die erste Rodalber Führung. Es folgte durch Siebenmeter nochmals der Ausgleich, doch danach verstand man es die Führung auszubauen. Gut für die TSR, dass zur Zeit viele Spieler da sind, die sich für das erste Team anbieten. So kam für den gut spielenden Florian Christ Johannes Majer und der machte nahtlos weiter.

Für die Trainer eine gute Variante und er wusste auch mit den meisten Toren zu gefallen. In den letzten 15 Minuten kam es dann noch besser. Anscheinend hatte Lukas Seitz im Rodalber Tor seinen Kasten zugenagelt. Zig Versuche von Rechtsaußen machte er zunichte. Die Trainer motivierten ihr Team und gaben auch die richtigen Weisungen. Beim Stande von 21:27 waren es dann schon sechs Treffer. Mit diesem Vorsprung konnte man ruhig weiterspielen, was die Truppe auch tat.
Die Fehler der letzten Begegnung hatte man heute nicht gemacht und am Ende stand ein absolut verdienter 31:27-Erfolg.

Keine Kritik, sondern nur ein paar Zahlen zu der Schiedsrichterleistung. Zeitstrafen 5 zu 9, Siebenmeter 10 zu 2.

Mannschaft: Lukas Seitz, Angelo Seelinger, Patrick Seitz 3, Florian Christ 4, Philipp Käflein, Fabian Hauck, Johannes Majer 7, Johannes Matheis 5, Christian Frank 3, Johannes Seibel, Florian Bold 3, Florian Kern, Eric André 5, Felix Weishaar 1.

Vorschau:

Am kommenden Samstag, dem 26. September 2009, nun das erste Heimspiel für die TSR. Um 20.00 Uhr ist die Mannschaft von Speyer der Gegner. In der letzten Runde spielte man zweimal unentschieden. Die Trainer Spitzer und Schiel werden alles daran setzen, dass es diesmal zu Hause anders kommen wird. Speyer startete zu Hause mit einem knappen 24:23-Sieg gegen Dahn. Das Rodalber Trainergespann wird es hoffentlich verstehen während der Woche ihr Team richtig auf den Gegner einzustellen. Zu Hause hat man in der letzten Runde kein Spiel verloren und so soll es auch bleiben. Schön wäre es, wenn zum Rundenauftakt eine zahlreiche Zuschauerkulisse ihr Team lautstark unterstützen würde. Also am Samstag auf in die TSR-Halle. hm
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste