Pfalzliga: TUS Neuhofen - TS Rodalben 30:21

Moderator: webpascal

Antworten
emil

Pfalzliga: TUS Neuhofen - TS Rodalben 30:21

Beitrag von emil » Di 25. Jan 2011, 15:19

Auswärtsschwäche!

Auch beim TuS Neuhofen, wo man sich Pluspunkte ausgerechnet hatte, sollte es einfach nicht klappen. Die zweite Halbzeit gewann man mit 14:12, jedoch die erste verlor man kar mit 7:18. Mit einem Endstand von 21:30 hat die TSR weiterhin Boden für den eventuellen Klassenerhalt verloren.

Zu viele vergebene Chancen und schlechte Abschlüsse haben die TSR gleich in Rückstand geraten lassen. Bis zum 4:3 konnte man noch dran bleiben, danach jedoch verstand es Neuhofen den Vorsprung kontinuierlich auszubauen. Den Gastgebern merkte man den unbedingten Willen an heute zu gewinnen, was bei der TSR nicht der Fall war. Man verstand es einfach nicht eine gute Abwehrarbeit abzuliefern. Angelo Seelinger im Tor konnte einem schon leid tun, mußte er doch bis zum Pausenpfiff 18-mal hinter sich greifen. Hinzu kam noch eine überdurchschnittliche Abschlußschwäche der TSR. Auch die klarsten Chancen wurden schlecht abgeschlossen oder man traf den Torhüter der Hausherren. Für den Rückstand waren aber auch zu viele Zeitstrafen verantwortlich, die man sich selbst zuzuschreiben hatte.
So kam es, dass man bereits beim Halbzeitpfiff mit 7:18 im Hintertreffen lag. Bereits hier konnte man annehmen, dass eine Vorentscheidung gefallen war.

In der Halbzeitpause hat Trainer Christoph Schiel sein Team nochmals motiviert, was man im zweiten Spielabschnitt auch sah. 14:12 hat man die zweite Halbzeit gewonnen und man sah, dass es die TSR doch kann. Der Angriff wurde auf 4:2 umgestellt, man spielte also mit zwei Kreisläufern. Junge Spieler wie Johannes Tretter und Max Hubele kamen zum Einsatz und plötzlich lief es bei der TSR besser. Die Abwehr mußte nun konsequent 6:0 decken und Neuhofen behagte diese Variante überhaupt nicht. Lukas Seitz kam zwischen die Pfosten und die Schieltruppe kam auf. Zehn Minuten vor Spielende hatte man sich auf 20:25 herangearbeitet und man konnte meinen, dass hier noch etwas geht. Neuhofen brachte nun wieder seine ersten Sieben auf den Platz und die machten wieder mächtig Druck. Der Vorsprung aus der ersten Halbzeit war doch zu hoch und am Ende stand dann mal wieder eine Niederlage, die der TSR sehr weh tut.

Angelo Seelinger, Lukas Seitz, Markus Tretter 2, Christian Frank 1, Felix Weishaar 1, Max Hubele 2, Johannes Tretter 3, Kevin Hauck 2, Fabian Hauck 1, Jörg Marchetti, Johannes Majer 8/4, Jens Marchetti 1, Florian Bold.

Vorschau:

Es sieht nicht danach aus, dass es leicht weitergeht. Bereits am kommenden Samstag, dem 29. Januar 2011, steht das nächste Heimspiel an. Gegner um 20.00 Uhr ist in der TSR-Halle die Spielgemeinschaft von Albersweiler-Hauenstein-Ranschbach. Gut für die TSR ist, dass sich die Tabellensituation nicht verändert hat. Die Teams vor der TSR haben also auch verloren. In Albersweiler hat die TSR eine gute Partie abgeliefert. Etwas Positives hat man aber leider nicht mitgenommen. Es steht für die Schieltruppe eine schwere Begegnung an, jedoch ist hier alles möglich. Wenn es die TSR versteht von Beginn an richtig zur Sache zu gehen, kann mit allem gerechnet werden. Der Gegner steht zwar vorne in der Tabelle, ist jedoch nicht unbezwingbar und die TSR braucht endlich mal wieder ein positives Erlebnis, damit auch die Moral der Mannschaft wieder gestärkt wird. hm
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast