Verbandsliga 2 TV Kirrweiler - TS Rodalben 19:27

Moderator: webpascal

Antworten
emil

Verbandsliga 2 TV Kirrweiler - TS Rodalben 19:27

Beitrag von emil » Sa 13. Feb 2010, 11:57

:P Super Angelo :P

Die letzten zehn, zwölf Minuten und ein sehr gut aufgelegter Angelo Seelinger im Rodalber Tor reichten am vergangenen Samstag für einen am Ende verdienten 27:19-Sieg. Dass die Punkte in Kirrweiler hoch hängen war der TSR wohl bekannt. Bekannt war auch, dass man gegen diese Truppe immer mit Schwierigkeiten rechnen muss.


Und so hatte die Begegnung auch begonnen. Johannes Majer hatte es von Spielbeginn an mit einer direkten Manndeckung zu tun und auch Florian Christ stand stellenweise vor diesem Problem. Dies machte sich im gesamten Spielaufbau auch bemerkbar. Es klappte nicht wie gewohnt. Zwar führte man schnell mit 4:1, jedoch die Hausherren wurden mit zunehmender Spieldauer immer stärker. Die Führung konnte man bis zum 9:8 behaupten. Es folgte dann der Ausgleich und etwas später die erste Führung von Kirrweiler. Die Hausherren verloren bereits in der 20. Minute einen Spieler durch die Rote Karte, was sich jedoch nicht besonders aufs weitere Spielgeschehen auswirkte. Patrick Seitz, Florian Christ und Florian Bold sorgten dann wieder für ein 12:10. Beim Pausenpfiff der recht gut leitenden Schiedsrichter stand es dann wieder remis 12:12. Den zu Beginn nicht besonders gut reagierenden Angelo Seelinger löste nach ca. 15 Minuten Lukas Seitz ab, der einige Würfe vereitelte.

Mit zunehmender Spieldauer, es stand nun wieder Angelo Seelinger zwischen den Pfosten, wuchs dieser über sich hinaus. Ganz besonders stark war er dann in den letzten 10 Minuten, als er fast nicht mehr zu bezwingen war. Er hielt nicht nur die Würfe aus dem Rückraum, es waren auch einige Freie dabei und als Höhepunkt dann sogar noch einen Siebenmeter. Der Sturm tat sich auch zu Beginn der zweiten Halbzeit etwas schwer, was am Spielstand zu ersehen war. Eine knappe Führung der Hausherren konnte man wieder egalisieren. Nun merkte man auch ganz deutlich die sehr lautstarke Unterstützung der vielen mitgereisten Rodalber Fans. Und das sollte sich positiv bemerkbar machen.

Die gesamte Mannschaft wurde nun stärker und man bekam Kirrweiler in den Griff. Angelo im Tor und mit Tempo erzielte Tore sorgten für die klare Wende. Sogar in Unterzahl verstand man es zwei Treffer zu erzielen. So machte die TSR aus einem 17:17 eine ganz deutliche 27:18-Führung, ehe man in der Schlussminute noch den Treffer zum 27:19-Endstand hinnehmen mußte. Was noch positiv aufgefallen ist war die Tatsache, dass am Ende der Begegnung viele ganz junge Spieler für die TSR auf dem Feld standen. So erzielte Johannes Tretter seine Treffer und auch der noch A-Jugendliche Max Hubele konnte mit zwei Toren zum Erfolg seines Teams beitragen. Auch Kevin Hauck wurde mit zunehmender Spielzeit immer stärker und er war mit sieben Toren bester Rodalber Torschütze. Auch muss man ganz klar sagen, dass gegen Ende der Begegnung eine geschlossene und gute gute Mannschaftsleistung für den Erfolg verantwortlich war.

Angelo Seelinger, Lukas Seitz, Patrick Seitz 2, Florian Christ 2/1, Johannes Tretter 4, Fabian Hauck 1, Johannes Majer, Jens Marchetti 2/1, Christian Frank 4, Florian Bold 1, Florian Kern, Kevin Hauck 7, Felix Weishaar 2, Max Hubele 2. hm
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast