Verbandsliga 2 TS Rodalben - TSV Speyer 26:18

Moderator: webpascal

Antworten
emil

Verbandsliga 2 TS Rodalben - TSV Speyer 26:18

Beitrag von emil » Do 1. Okt 2009, 08:45

Sehr gute Heimpremiere

Rodalben: Wie im Vorbericht angekündigt, wollten die Leute der Trainer Spitzer und Schiel ihrem Publikum eine gute Leistung zeigen. Etwa 250 Zuschauer konnten dann auch eine gute und zu Beginn spannende Partie sehen. Am Ende stand dann ein hochverdienter 26:18-Sieg.

Die Gäste erwischten den besseren Start, schnell führten sie mit 0:2. Einige Angriffe ließ man ungenutzt und lediglich bei Siebenmetern war man erfolgreich. So gelang Johannes Matheis erstmals der Ausgleich. Es ging so weiter, Speyer legte vor und die TSR glich immer wieder aus und das bis zum 4:4.

Die Rodalber Abwehr war heute das Paradestück und wurde mit zunehmender Spieldauer immer stärker. Die Domstädter hatte man sehr gut im Griff und auch beide Rodalber Torhüter zeigten eine sehr gute Leistung. Der Angriff war nun auch effektiver und man ging erstmals in Führung. Immer wieder war es Johannes Matheis, heute bester TSR-Akteur, der zum Erfolg kam. Auch mit Tempo war man erfolgreich und so führte man Mitte der ersten Halbzeit mit 9:6. Speyer wollte sich aber nicht geschlagen geben und kam nochmals zum 12:10 auf. Danach dominierte wieder die TSR. Keinen Ball gab man verloren und Sekunden vor dem Pausenpfiff der gut leitenden Schiedsrichter erzielte Florian Bold in hervorragender Manier den 15:10-Pausenstand.

Die zweite Spielhälfte sollte dann noch dominierender für die TSR werden. Sofort folgte das 16:10, erneut durch Johannes Matheis. Man war klar die bessere Mannschaft und selbst Ballverluste und vergebene Torchancen verstand man in der Abwehr wieder zurückzuerobern. Die Dominanz der TSR war klar zu ersehen und besonders als man es sich dann auch noch erlaubte einen Kempa-Trick durch Kevin Hauck erfolgreich abzuschließen. Beide Trainer gaben die richtigen Weisungen und sie waren auch unaufhörlich damit beschäftigt, ihr Team immer wieder anzufeuern. Speyer, so merkte man nun, wusste, dass es heute hier nichts zu erben gab. Die TSR war nun auch immer wieder mit Tempo erfolgreich und am Ende stand ein auch in dieser Höhe verdienter 26:18-Erfolg.

Lukas Seitz, Angelo Seelinger, Patrick Seitz, Florian Christ 1, Philipp Käflein 1, Fabian Hauck 3, Johannes Majer 1, Johannes Matheis 9/3, Christian Frank 1, Florian Bold 3, Eric Andrè, Kevin Hauck 6, Felix Weishaar 1.

Vorschau:
Zu Beginn der Runde vielleicht schon die schwierigsten Begegnungen? Nach Walsheim-Essingen-Roth, jetzt Speyer, die letztjährigen 2. und 3. - zwei starke Gegner, folgt nun der Aufsteiger SG Albersweiler-Hauenstein-Ranschbach II. Am kommenden Sonntag, dem 5. Oktober 2009, muss man dort um 14.25 Uhr, ja Sie haben richtig gelesen, antreten.

Diese Truppe spielte in der letzten Runde noch gegen unsere 2. Mannschaft und hat dort schon hervorragende Spiele gezeigt und auch in diese Runde ist sie hervorragend gestartet, denn es spielt in der noch jungen Runde der Tabellenerste gegen den Zweiten. Den Trainern und ihren Spielern steht schon wieder eine absolut schwierige Aufgabe bevor. Dank des besseren Torverhältnisses steht die TSR auf Platz eins und man hofft, dass man auch nach dem Spiel in Albersweiler immer noch dort steht. Hierfür müssen die Trainer und alle Spieler aber auch alles geben. hm
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast